Der Verein

kopie_von_kzwo10_logo_neu_schatten.jpgÄsthetische Bildung in Kassel

Sinnliche Erfahrungen sind Ausgangspunkt für kreatives und autonomes Handeln. Dafur ist es notig Kindern die Möglichkeit zu geben, ihre ästhetisch-musikalische Wahrnehmung zu verfeinern und die Vielfalt der menschlichen Gestaltungsmöglichkeiten kennenzulernen. Aber dort, wo potenziell alle Kinder und Jugendlichen erreicht werden können, nämlich in der Schule, führt die kulturelle Bildung zunehmend ein Dasein im Schatten der vermeintlich wichtigeren Kernfächer. Um dennoch Kindern und Jugendlichen kulturell-ästhetische Bildung zu ermöglichen, ist es ein wichtiger und hier in Kassel bereits praktizierter Weg, die Kooperation zwischen der außerschulischen Jugendbildung, engagierten Künstlern und Künstlerinnen, Vereinen und den Schulen und Kindertagesstätten zu verstärken.
Die Stadt Kassel unterstützt mit ihrem Programm „Kinderkultur Kassel“ eine breite Vernetzung verschiedenster Kulturpartner. Kzwo10 e.V. initiiert seit über 10 Jahren musikalische Kreativprojekte, die Kinder und Jugendliche aus unterschiedlichen gesellschaftlichen Schichten und Altersgruppen zusammenführen.
Verschiedene Auszeichnungen für innovative Musikvermittlung in Schule und Hochschule zeigen, dass der beschrittene Weg für breite kulturelle Bildung in die richtige Richtung führt und von Schulen in Kassel und Umgebung angenommen wird.
Seit fast zehn Jahren arbeitet der Verein Kzwo10 e.V. erfolgreich in Kassel an verschiedenen interdisziplinären musikalischen Projekten in Schulklassen und dient dabei als Impulsgeber und Multiplikator für weitere Initiativen.
Kinder und Jugendliche arbeiten im Rahmen ihres Schulalltags aktiv mit professionellen Künstlern und Künstlerinnen aus verschiedenen Sparten zusammen. In vorgegebenen thematischen Kontexten werden neue musikalische und auch soziale Erfahrungen gemacht:


• In Projektarbeit entstehen eigene Kompositionen

• Komponisten schreiben Musik für SchülerInnen-Ensembles

• „live“-aufgeführte klassische Musik wird in einen neuen Kontext gesetzt

• Hören wird geübt und ungewohnte experimentelle Klangerzeuger erforscht

• Die Musik wird verbunden mit benachbarten künstlerischen Sparten: Tanzchoreographien werden entwickelt und zu Live-Musik aufgeführt. Filme werden gedreht und vertont. Kunstobjekte werden zur Musik geschaffen.
• Die Beteiligten präsentieren ihre Ergebnisse gemeinsam in einem großen Abschlusskonzert unter professionellen Rahmenbedingungen

 

Zur Arbeit des Vereins zählt auch die Erstellung von CDs und DVDs mit den komponierten Werken bzw. den Dokumentationen der durchgeführten Projekte.

Für sein Engagement wurde Kzwo10 e.V. im Dezember 2007 mit dem Kulturförderpreis der Stadt Kassel ausgezeichnet.

Im November 2008 erhielt Kzwo10 e.V. den Förderpreis der Dr. Wolfgang-Zippel-Stiftung für das Projekt "Kinder Kino Komposition 3 mal Film".

Im November 2008 wurde das Projekt "stones and wood on paper"mit dem "Junge Ohren Preis 2008" vom Netzwerk Junge Ohren ausgezeichnet

Im Mai 2010 gewinnt Kzwo10 mit dem Projekt "Über-Kreuzungen" den Wettbewerb "Kinder zum Olymp!" in der Sparte Musik für die 5. - 9. Klasse als Kooperationsprojekt mit der Hegelsbergschule.

Die Bildungsinitiative KINDER ZUM OLYMP! will Kinder, Kunst und Kultur deutschlandweit zusammenbringen - quer durch alle kulturellen Sparten.  Es geht darum, gute Ideen, die sich in der Praxis bewährt haben, nach außen zu kommunizieren und andere damit zur Nachahmung zu motivieren.  Die Initiative entstand in Zusammenarbeit mit den Kulturabteilungen der Länder, dem Max-Planck-Institut für Bildungsforschung in Berlin sowie der Bundeszentrale für politische Bildung.

Aus der Jurybegründung:

"Das Projekt zeigt hervorragende Leistungen. Die Konzeption ist in sich schlüssig und gut auf einander abgestimmt. Die Idee, unterschiedliche Stile miteinander zu kreuzen, ist überzeugend umgesetzt worden. Das Produkt deutet auf eine vorbildliche Kooperation hin."